"


get shorties - die dienstälteste Lesebühne Süddeutschlands (seit 2001). Derzeit schreiben sieben Autoren und eine Autorin regelmäßig für jährlich ca. 20 Veranstaltungen (in Stuttgart, Marbach, Tübingen, Göppingen, Heilbronn und vielen weiteren Städten) ihre bühnentauglichen Kurzgeschichten.

Nach eigener Auskunft handelt es sich bei der get shorties Lesebühne um die attraktivsten KurzgeschichtenautorInnen Baden-Württembergs. Wenn Sie das überprüfen wollen, kommen Sie doch vorbei!

Und werden sie auf Facebook Anhänger von der get shorties Lesebühne, auch hier sind wir immer aktuell und bringen sie auf den neuesten Lesungsstand:

Hier ein aktuelles Bild  von der Lapidarium/ Stuttgart Lesung im Juni 2015

Veranstaltungstermine



Der maringo Verlag bringt seit 2003 die besten Texte der Lesebühne als handliches Taschenbuch heraus - passt in jede Hand-, Hosen- oder Jackentasche! Mittlerweile sind 14 Kurzgeschichtensammlungen und sechs Hörbücher erschienen.


                                  

Stöbern Sie durch unsere Termine für die Herbstsaison und besuchen Sie uns live - denn die Lesebühne ist unterwegs zuhause!

Ach ja... falls Sie eine Idee für eine Lesung an einem ungewöhnlichen Ort haben oder uns für Ihre Betriebs- oder Kundenfeier buchen wollen: wir haben so was schon öfter gemacht und immer wieder gerne. Bisher hat das niemand bereut. Lesungen z.B.: Modehaus PETER HAHN (Winterbach), FitIn Fitness Center (Winnenden),   Saunaland (Sachsenheim), Stadionbad-Sauna (Ludwigsburg), Arche (Göppingen) u.v.m.

Einfach mailen an: info(a)maringoverlag.de                                                                                                                                 

                  

Unser neues Plakat!                                                  Unser altes Plakat.

"Gemeinsam kann man Kurzgeschichten der jungen AutorInnen erleben, darüber lachen, rätseln oder nachdenken, Formulierungen finden für ein bisher unbeschreibliches Gefühl, zusammen klatschen und zur Livemusik im Takt wippen. Man kann in Erinnerungen schwelgen, vielleicht peinlich berührt werden und sich an Situationen erinnern, die man eigentlich vergessen wollte, wird Lust bekommen selbst zu schreiben, zu lesen und die Augen für die großartigen Kleinigkeiten des Alltags zu öffnen." (Amtsblatt Stuttgart)